Nest 22

Standort: Hoier-Boier-Stroot 1

  • Foto: F. Mohrwinkel

Ankunft der Altstörche:
27.02.2022 (Männchen) / 04.03.2022 (Weibchen) – nähere Informationen siehe unten

Anzahl der Jungstörche: 1

Aktuelles aus dem Nest:

22.07.2022: Da das Küken aus diesem Nest bereits fliegen kann und die Umgebung erkundet, kann man es hier nicht immer antreffen.

04.07.2022: Der Jungstorch steht schon wie ein erwachsener Storch im Nest. Einer der Eltern konnte auf dem Dach des Nachbarhauses beobachtet werden.

26.06.2022: Heute wurde das Küken beringt. Es trägt nun einen schwarzen Ring mit einer einzigartigen Nummer am Bein. Dies ermöglicht es, den Storch in Zukunft wieder identifizieren zu können. Somit können Verhaltensmuster besser beobachtet und erforscht werden.

24.06.2022: Das Küken ist sehr groß geworden und ist nur noch an der grauen/schwarzen Schnabel- und Beinfärbung von den Altvögeln zu erkennen. Es wird immer noch gut versorgt, meist ist es mit einem der Eltern auf dem Nest zu sehen.

12.06.2022: Heute konnten erste Flugversuche des Kükens beobachtet werden.

06.06.2022: Durch viel Futter und Fürsorge der Eltern ist das Küken ordentlich gewachsen und nun schon mehr als halb so groß wie die beiden Altstörche.

16.05.2022: Nun konnte auch endlich das erste Küken im Nest entdeckt werden.

09.05.2022: Nach langem und auffälligem Brutverhalten der Altstörche konnte nun ein Altvogel dabei beobachtet werden, wie er Nahrung ins Nest würgt – ein Anzeichen auf eine Kükenfütterung.

11.03.2022: Nach gründlichem Geklapper konnte die erste Paarung der Störche beobachtet werden.

04.03.2022: Nur wenige Tage nach dem Männchen wurde auch das Weibchen des Nestes gesehen. Auch sie brütete hier schon im Vorjahr.

27.02.2022: Das Männchen der Vorjahre landete zum ersten Mal wieder auf seinem alten Nest, nachdem es zuvor kurz auf dem Gasthof Hoier-Boier beobachtet werden konnte.

Informationen zu den Altstörchen

Männchen

Das Männchen schlüpfte 2018 in Linden-Pahlkrug, auf dem gleichen Nest wie das Männchen von Nest 4 im Jahr zuvor. Aus den Ringnummern der Eltern lässt sich schließen, dass die beiden Störche auch tatsächlich verwandt sind. Das Storchenmännchen brütete bereits 2020 im Alter von zwei Jahren auf Nest 22. Dies ist für Störche ein außergewöhnlich junges Alter. Störche werden zwar mit zwei oder drei Jahren geschlechtsreif, brüten aber in der Regel erst im vierten oder fünften Lebensjahr. Zudem haben zwei- oder dreijährige Störche meist keinen Bruterfolg. Dementsprechend ist dieser Storch eine regelrechte Besonderheit, da er in letzten beiden Jahren mit einem Weibchen jeweils zwei Jungstörche großzog.

Weibchen

Auch das Weibchen schlüpfte im Jahr 2018. Es kam in Börmerkoog, einem Ortsteil von Börm, zur Welt und wurde dort als Küken beringt. Im Gegensatz zum Männchen brütet es aber erst seit 2021 auf Nest 22. Mit dem ebenfalls dreijährigen „Gatten“ war dies höchstwahrscheinlich das jüngste erfolgreiche Storchenpaar 2021 in Bergenhusen.

2021

Ankunft Altstörche:
15.03. (Männchen) / 15.03. (Weibchen)

Anzahl Jungstörche: 2
Zwei Jungstörche wurden beringt und sind flügge geworden.

2020

Ankunft Altstörche:
07.04. (Männchen) / 29.03. (Weibchen)

Anzahl Jungstörche: 2
Zwei Jungstörche wurden beringt und sind flügge geworden.