Nest 32

Standort: Bäckerstroot 9

Foto: N. Overbeck

Ankunft der Altstörche:
11.03.2022 (Männchen) – nähere Informationen siehe unten

Anzahl der Jungstörche: –

Aktuelles aus dem Nest:

29.07.2022: Seit einigen Tagen wurde auf dem Nest kein Storch mehr gesichtet.

26.06.2022: Heute konnte ein Trupp junger Störche in der Nähe des „Baumnests“ beobachtet werden. Darunter war auch ein Storch, der letztes Jahr erst auf Nest 3 geschlüpft ist.

24.06.2022: Wieder war der spanische Storch zu sehen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird er diese Brutsaison alleine verbringen.

20.06.2022: Weiterhin kann das spanische Männchen auf dem Nest beobachtet werden. Allerdings ist es immer noch alleine. Die Chancen stehen auch nicht sonderlich gut, dass in dieser Brutsaison noch ein Weibchen zu ihm stößt.

06.06.2022: Das neue spanische Storchenmännchen ist im Nest zu sehen und wartet weiter beharrlich auf eine Partnerin.

03.05.2022: Einige Tage nachdem das Männchen dieses Nestes verschwunden war, wurde auch das Weibchen nicht mehr auf diesem Nest gesehen. Stattdessen besetzt das Nest jetzt ein neues Storchenmännchen, das vermutlich aus Spanien stammt.

24.04.2022: Der eine Storch dieses Nestes ist seit heute scheinbar spurlos verschwunden. Ob er seine Partnerin verlassen hat oder ob es sich beim Verschwinden des Storches um einen Unfall handelt, kann leider nicht geklärt werden.

01.04.2022: Heute konnten zum ersten Mal zwei Störche auf dem Nest beobachtet werden. Da jedoch beide Partner unberingt sind, lässt sich nur schwer sagen, wann genau die Tiere in Bergenhusen auf Nest 32 ankamen.

11.03.2022: Ein unberingtes Männchen besetzt nun dieses Nest. Wahrscheinlich handelt es sich um das Tier aus dem letzten Jahr.

07.03.2022: Das Männchen, das eine Woche zuvor auf dem Nachbarnest (Nest 4) gesehen wurde, stand hier auf diesem Horst. Es scheint sich offensichtlich noch nicht sicher zu sein, ob es seinem Nest aus dem letzten Jahr treu bleibt, oder doch lieber hier auf Nest 32 etwas Neues ausprobiert.

Informationen zu den Altstörchen

Männchen

Beim Männchen dieses Nestes handelt es sich um einen ehemaligen Pflegling aus La Puebla del Rio, der dort in der Nähe der südspanischen Stadt Sevilla im Winter 2017 gepflegt und anschließend beringt wurde. Vermutlich ist dieser Storch dennoch in Deutschland, aller Wahrscheinlichkeit nach sogar hier in Schleswig-Holstein geschlüpft und anschließend als verletzter Wintergast in Spanien gelandet. Im Jahr zuvor war er auch schon in Bergenhusen, brütete jedoch nicht.

2021

Ankunft Altstörche:
13.04. (Männchen) / 13.04. (Weibchen)

Anzahl Jungstörche: 0
Drei Jungstörche waren geschlüpft, mussten jedoch aufgrund von Unterernährung in die Auffangstation gebracht werden und sind dort leider sämtlich verstorben.

Weibchen:

Auch die Störchin ist unberingt. Sie half ihrem Partner im Jahr 2021 beim Nestbau. Auch bei ihr wird vermutet, dass sie seitdem auf Nest 32 brütet.