Nest 4

Standort: Bäckerstroot 5, Alte Meierei/Feuerwehr

  • Foto: N. Overbeck (2021)

Ankunft der Altstörche:
19.02.2022 (Männchen) / 15.03.2022 (Weibchen) – nähere Informationen siehe unten

Anzahl der Jungstörche: 2

Aktuelles aus dem Nest

18.07.2022: Die zwei Küken können bereits fliegen und auf den Dächern umliegender Häuser gesehen werden. Trotzdem kommen sie regelmäßig zum Horst zurück und werden dort auch noch gefüttert.

01.07.2022: Mittlerweile sind die beiden Küken schon beinahe so groß wie ihre Eltern und können nur noch durch die dunkel gefärbten Beine und den dunklen Schnabel von den Altstörchen unterschieden werden.

26.06.2022: Heute wurden die Küken beringt. Sie tragen nun einen schwarzen Ring mit einer einzigartigen Nummer am Bein. Dies ermöglicht es, die Störche in Zukunft wieder identifizieren zu können. Somit können Verhaltensmuster besser beobachtet und erforscht werden.

24.06.2022: Weiterhin sitzen 2 Küken im Nest und wachsen kräftig. Sie werden teilweise noch von beiden erwachsenen Störchen betreut, können allerdings auch schon für längere Zeit alleine im Nest gesehen werden.

23.05.2022: Mittlerweile sind auch schon 3 Küken geschlüpft. Das jüngste ist allerdings leider bereits sehr früh verstorben, sodass in diesem Nest nur 2 Küken beobachtet werden können.

16.05.2022: Nach 32 Tagen Brutzeit schlüpfte das erste Küken und ist mittlerweile schon so sehr gewachsen, dass es über den Rand des Nestes lunzt.

10.04.2022: Auch das Storchenpaar dieses Horstes ist ins Brutgeschehen eingestiegen.

15.03.2022: Endlich kehrte auch das Storchenweibchen aus ihrem Winterquartier im Süden zurück. Wahrscheinlich ist es die gleiche Störchin wie in den letzten Jahren.

19.02.2022: Der erste Storch wurde am Nest beobachtet. Nach Ablesung des Rings ist es dann auch endgültig klar: Bei diesem Storch handelt es sich um das Männchen, das auch schon in den letzten Jahren hier brütete.

Informationen zu den Altstörchen

Männchen

Das Männchen wurde 2017 in Linden-Pahlkrug bei Pahlen (Dithmarschen) geboren. Im gleichen Nest schlüpfte im Jahr darauf auch das Männchen aus Nest 22. Anders als bei den mutmaßlichen Geschwistern aus den Nestern 1 und 5 weiß man hier jedoch, dass die beiden Störche verwandt sind. Denn die Eltern waren beringt und konnten so zweifelsfrei identifiziert werden. 2021 besetzte dieser Storch das Nest 4 zum ersten Mal, nachdem das Nest in den Jahren zuvor immer von einem unberingten Männchen bebrütet wurde.

Weibchen

Die Störchin des Nestes 4 ist seit 2016 unberingt. Daher kann nicht sicher festgestellt werden, ob sie in den letzten Jahren auch hier gebrütet hat. Da Störche jedoch versuchen, jedes Jahr das gleiche Nest zu besetzen, kann man vermuten, dass es sich in diesem Jahr um das gleiche Weibchen wie in den Vorjahren handelt.

2021

Ankunft der Altstörche:
08.03. (Männchen) / 18.03. (Weibchen)

Anzahl der Jungstörche: 1

2020

Ankunft der Altstörche:
22.03. (Mänchen) / 02.04. (Weibchen)

Anzahl Jungstörche: 2
Von vier geschlüpften Jungtieren sind zwei flügge geworden.